MENÜ

Freiwilligendienst in Botswana


weltwärts mit KulturLife

Hilf in unserem sozial-ökologischen Projekt in Botswana in den Bereichen Lese- und Schreibworkshops für Grundschüler sowie Sport, Umwelt oder Kunst mit.

Freiwilligendienst weltwärts in Botswana

Mit deiner Arbeit als weltwärts-Freiwilliger in Botswana kannst du 12 Monaten lang die Arbeit einer gemeinnützigen Organisation unterstützen, die Zukunftsperspektiven für arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene im Bereich nachhaltiger Tourismus schafft und sich lokal für Bildung und Nachhaltigkeit engagiert.

Botswana ist reich an Biodiversität und zeichnet sich durch seine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt aus. Von der Wüste bis hin zum Okavango-Delta: Das Land bietet viel Sehenswertes und insbesondere die Nationalsparks locken Jahr für Jahr viele Touristen ins Land. So entwickelte sich der Tourismus neben dem Diamanten-Export zu einem der wichtigsten Wirtschaftszweige.

Trotz einer im Vergleich zu anderen afrikanischen Staaten stabilen Wirtschaft hat Botswana dennoch eine Arbeitslosenquote von knapp 18%, die Jugendarbeitslosigkeit ist sogar fast doppelt so hoch.

Ansprechpartnerinnen

Henrike Bild

Henrike Thelen

henrike@kultur-life.de
+49 431 88814-18
Kontakt aufnehmen

Sabrina Grape

Sabrina Grape

sabrina@kultur-life.de
+49 431 88814-20
Kontakt aufnehmen

Unsere weltwärts-Stellen in Botswana

Sozial-ökologisches Projekt: Thari-E-Ntsho Storytellers

  • Engagiere dich für die botswanische Gesellschaft
  • Hilf Grundschulkindern lesen und schreiben zu lernen
  • Unterstütze die Gemeinschaft beim Anbau von Obst und Gemüse
  • Biete Nachmittagsaktivitäten für Kinder und Jugendliche an
  • Das Projektgelände von Thari-E-Ntsho liegt am Stadtrand von Maun
Grundschüler im Projekt Thari-E-Ntsho

Unsere Partnerorganisation

Thari-E-Ntsho Storytellers ist eine seit 2005 registrierte gemeinnützig arbeitende Organisation in Maun, die Zukunftsperspektiven für arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene schafft und sich lokal für Bildung und Nachhaltigkeit engagiert. 2018 hat Thari-E-Ntsho in Zusammenarbeit mit KulturLife und dem Jugendtreff Kiel-Russee ein Projekt im Rahmen des Programms „weltwärts Begegnungen“ durchgeführt. Im Fokus des Projektes stand neben dem interkulturelleren Austausch das Thema „Nachhaltige Städte und Gemeinden“ (Nachhaltigkeitsziel Nr. 11 der Vereinten Nationen). Mehr Infos dazu findest du hier: https://kultur-life.de/projekte/weltwaerts-begegnung/.

Im Anschluss an die „weltwärts Begegnung“ unterstützen zwei Freiwillige ab August 2019 Thari-E-Ntsho.

Das Freiwilligenprojekt

Da die Jugendarbeitslosigkeit in Botswana mit über 35% sehr hoch ist, hat die Organisation Thari-E-Ntsho Storytellers es sich zur Aufgabe gemacht, Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Zugang zum Arbeitsmarkt auf vielfältige Art und Weise zu eröffnen. Die Gründerin der Organisation, Bontekanye Botumile, sieht im Tourismussektor großes Potential und versucht, die botswanische Geschichte Einheimischen und Touristen durch Theaterstücke und Tanzaufführungen näher zu bringen. Die Einnahmen kommen der Organisation sowie ihren Mitgliedern, das heißt den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, zugute.

Verschiedene AGs, Workshops und Schulbesuche sollen darüber hinaus das Geschichtenerzählen sowie die Bildung fördern und gleichzeitig das allgemeine Umweltbewusstsein stärken. Als Freiwilliger im Projekt bekommst du die Möglichkeit, die Organisation bei ihren Tätigkeiten zu unterstützen und kannst dazu in den unterschiedlichen Bereichen – von Sport über Umwelt bis hin zum Thema Kunst – mitwirken.

Untergebracht bist du während deines Freiwilligendienstes auf dem Projektgelände.

Deine Aufgabe als Freiwilliger

Als Freiwilliger kannst du dich in viele verschiedene Projektbereiche einbringen. Je nach Interesse, Talent und Vorerfahrung kannst du im ökologischen Bereich, bei künstlerischen Workshops, Sportprogrammen, Aufführungen oder bei Lese- und Schreibworkshops und Nachhilfestunden mithelfen.

Biete z.B. AGs zu verschiedenen Themen an, kümmere dich um die Theaterrequisiten, hilf beim Gemüseanbau, trainiere eine Sportgruppe oder gib Nachhilfe in der Bücherei – das Arbeitsfeld ist breit gefächert und hält spannende Aufgaben für dich bereit! Auch deine Unterstützung bei allgemeinen Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten und bei der Pflege des Social Media Bereichs ist gefragt.

Welche Aufgaben du konkret übernimmst, kann am besten gemeinsam vor Ort entschieden werden.

Deine Voraussetzungen

Vor allem solltest du Freude und Interesse an der Arbeit mit Menschen und der Natur haben sowie offen für verschiedene Aufgaben und andere Kulturen sein. Ebenso wichtig ist es, dass du deinen Freiwilligendienst mit Ernsthaftigkeit und Unvoreingenommenheit antrittst, damit das Jahr ein Erfolg für beide Seiten wird. Vorerfahrungen im ökologischen oder künstlerischen Bereich oder im Umgang mit Kindern sind vorteilhaft, aber kein Muss. Es werden Freiwillige gesucht, die sich aktiv und mit Freude in die Arbeit vor Ort einbringen wollen. Ein hohes Maß an Motivation und Ausdauer ist dabei gefragt. Zudem sind Kreativität, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein in einem Freiwilligendienst unerlässlich. Mittlere bis gute Englischkenntnisse sind ebenfalls notwendig.

Einführung vor Ort

Du nimmst zusätzlich zum Vorbereitungsseminar in Deutschland an einer Einführungswoche in Botswana teil. In dieser Woche lernst du u.a. wichtige kulturelle Details über das Land sowie die Mitarbeiter der Partnerorganisation kennen und erhältst weitere Informationen über das Projekt und die Umgebung. Besondere Schwerpunkte sind:

  • interkulturelle Unterschiede
  • Sicherheitsverhalten in Botswana
  • Was muss ich als Freiwilliger in Botswana beachten?
  • Wie ist das botswanische Bildungssystem aufgebaut?
  • Welche besonderen Landschaften und Naturschätze hat Botswana?

Kulturelle Aktivitäten: Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten vor Ort, Kennenlernen der botswanischen Küche, Ausflüge in die Umgebung.


Das weltwärts-Programm

weltwärts-Freiwilligendienste

Welche Voraussetzungen gibt es?

Du kannst dich für das weltwärts-Programm bewerben, wenn du

  • zwischen 18 und 28 Jahre alt bist,
  • Interesse an Kulturen und Lebensweisen in Ländern des Globalen Südens hast,
  • gesundheitlich für einen solchen Auslandseinsatz geeignet bist,
  • gute Grundkenntnisse in einer der Sprachen im Einsatzland hast,
  • die deutsche Staatsbürgerschaft oder ein entsprechendes Aufenthaltsrecht besitzt.

Du solltest bereit sein für

  • einen 12-monatigen Freiwilligendienst in einem entwicklungspolitischen Tätigkeitsbereich (Vollzeittätigkeit)
  • das Verfassen regelmäßiger Berichte über deine Erfahrungen als Freiwilliger
  • den Aufbau eines Spenderkreises
  • die aktive Teilnahme an 25 Seminartagen (vor, während und nach deinem Freiwilligendienst) – veranstaltet oder zugewiesen durch uns als Entsendeorganisation.

Was kostet es?

weltwärts wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. Maximal 75% der Kosten deines weltwärts-Freiwilligendienstes werden vom BMZ getragen. Die übrigen 25% trägt KulturLife als deine Entsendeorganisation bei. Daher ist für uns wichtig, dass du dich an der freiwilligen Spendeneinwerbung für den Freiwilligendienst mit einem Spenderkreis beteiligst.

Mehr über die Finanzierung und Fundraising deines weltwärts-Freiwilligendiensts erfahren  

Was bekommst du von uns?

Es wird gesorgt für

  • deinen Hin- und Rückflug
  • deine Unterkunft und Verpflegung vor Ort
  • ein monatliches Taschengeld (in angemessener Höhe)
  • deine Auslandskrankenversicherung sowie Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • die Begleitung deines Freiwilligendienstes durch Mentoren vor Ort im Einsatzland sowie in Kiel
  • Ggf. Impfkostenübernahme
  • die Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung deines Freiwilligendienstes
  • 25 Seminartage (vor, während und nach deinem Freiwilligendienst), veranstaltet oder organisiert durch KulturLife
  • Unterstützung bei der Beantragung des entsprechenden Visums

Das Seminarprogramm setzt sich zusammen aus:

  • Vorbereitungsseminare (min. 12 Tage), anteilig in Deutschland und deinem Einsatzland
  • Zwischenseminar im Einsatzland (5-7 Tage)
  • Nachbereitungsseminar nach deiner Rückkehr in Deutschland (5-7 Tage)
  • Ggf. Teilnahme an weiteren flexiblen Seminartagen

 

 

Wie ist das Auswahlverfahren?

  1. Nach Bewerbungseingang und einem ersten eingehenden Check deiner Unterlagen setzen wir uns mit dir in Verbindung und laden dich zu einem eintägigen Orientierungs- und Auswahlseminar ein.
  2. Während des Auswahlseminars stellen wir dir und den anderen Bewerbern unsere Projekte vor und beantworten alle wichtigen Fragen zum weltwärts-Freiwilligendienst.
  3. Auf Basis des Auswahlseminars wählen wir die für die Projekte am besten geeigneten Bewerber aus.
  4. Bist du einer dieser Kandidaten, geben wir dir innerhalb einer Woche Bescheid und schicken deine Bewerbungsunterlagen an unsere Partnerorganisation im Einsatzland, die dann die verbindliche Auswahl trifft und sie uns schnellstmöglich mitteilt.
  5. Sobald wir von unserer Partnerorganisation die Zustimmung erhalten haben, schließen wir mit dir eine schriftliche Vereinbarung über deinen Freiwilligendienst ab, die Aufgaben, Rechte und Pflichten aller Beteiligten regelt.

Bewerbung

Bewerbungsfristen

Bei KulturLife kannst du dich für einen weltwärts-Freiwilligendienst 2020/21 in Botswana, Ecuador, Ghana und Südafrika bewerben. Die Ausreise findet im Sommer 2020 statt.

Die Bewerbungsfrist für das nächste Auswahlseminar ist der 08.09.2019.


Bewerbungsunterlagen

Um dich für einen weltwärts-Freiwilligendienst zu bewerben, fülle das Bewerbungsformular (PDF) sorgfältig aus. Auf dem Formular findest du eine Liste aller beizufügenden Unterlagen. Schicke bitte alle Unterlagen an KulturLife:

Per E-Mail:
sabrina@kultur-life.de

Per Post:

KulturLife gGmbH
z. H. Sabrina Grape
Max-Giese-Str. 22
24116 Kiel

Seminare

Auswahlseminare
Jahrgang 2020/21

27. September 2019 (Bewerbungsfrist hierfür ist der 08.09.2019)
in Kiel

Vorbereitungsseminar 2020
Jahrgang 2020/21

voraussichtlich 03. bis 11. Juli 2020
in Ascheberg bei Plön

Rückkehrerseminar 2019
Jahrgang 2018/19

21. bis 26. November
in Kiel