MENÜ

Kosten und Finanzierung deines weltwärts-Jahres

Das weltwärts-Programm ermöglicht dir einen 12-monatigen geförderten Freiwilligendienst im Ausland zu absolvieren. Die Kosten für An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung vor Ort, ein monatliches Taschengeld, die pädagogischen Begleitseminare, Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung sowie für empfohlene Schutzimpfungen werden übernommen.

  • Maximal 75% der Kosten werden vom BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) getragen.
  • Die restlichen ca. 25% der Kosten müssen anderweitig von KulturLife als Entsendeorganisation aufgebracht werden.

KulturLife ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die nicht gewinnorientiert arbeitet. Pro weltwärts-Freiwilliger/m haben wir im Durchschnitt insgesamt Kosten von 2.900 Euro, die nicht durch die Förderung des BMZ gedeckt werden, sondern über Spenden aufgebracht werden müssen.

Außer Spenden stehen uns neben den o.g. Fördermitteln keine weiteren Einnahmen für die Finanzierung des weltwärts-Programms zur Verfügung. Um weltwärts Freiwilligendienste im Ausland durchführen und deren Weiterführung gewährleisten zu können, sind wir auf Spenderkreise und somit auch auf dein Engagement angewiesen.

Ansprechpartnerinnen

Henrike Bild

Henrike Thelen

henrike@kultur-life.de
+49 431 888 14 18
Kontakt aufnehmen

Dein Spenderkreis

Wir bitten alle Teilnehmenden am Programm ihren Teil durch den Aufbau eines Spenderkreises beizutragen. Das Engagement der Freiwilligen macht es möglich, dass wir auch zukünftig junge, interessierte Menschen für einen weltwärts-Freiwilligendienst in die Welt entsenden können. Da es sich um freiwillige Spenden handelt, hat eine Nicht- oder Teilerbringung keine Auswirkung auf die Programmteilnahme.

Mit deinem Spenderkreis leistest du außerdem wertvolle Hilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit für entwicklungspolitische Belange, du lernst dein Projekt inhaltlich zu vertreten, verbreitest die Idee des freiwilligen Engagements und lässt dein Umfeld an deinen Erfahrungen teilhaben.

Warum sollte jemand für mich spenden?

Mit einem finanziellen Beitrag unterstützen die Spender die Arbeit von KulturLife und somit auch deinen Freiwilligendienst sowie deinen Einsatz für das Projekt vor Ort. Als Dankeschön kannst du beispielsweise regelmäßig Berichte aus deinem Einsatzland schreiben, Fotos schicken oder einen Vortrag nach deinem weltwärts-Jahr für die Spender halten.

Spenden können außerdem steuerlich geltend gemacht werden, was besonders für Unternehmen interessant ist. Für Letztere kann es auch interessant sein, für Freiwilligendienste zu spenden, weil sie damit soziales Engagement zeigen und sich in die Gesellschaft einbringen. Dies können sie ggf. auch für ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen.

Das sind nur einige Gründe, weshalb sich Spender - neben deiner persönlichen Beziehung zu ihnen - für eine Spende entscheiden.

Was passiert mit dem gespendeten Geld?

Dein Engagement macht es möglich, dass wir auch zukünftig junge, interessierte Menschen für einen weltwärts-Freiwilligendienst in die Welt entsenden können. Indem du die Menschen aus deinem privaten, ehrenamtlichen, schulischen oder beruflichen Umfeld in deinen weltwärts Freiwilligendienst einbeziehst und sie um Spenden in finanzieller und materieller Form bittest sowie Berichte an Spender schickst und so auch an deinem Freiwilligendienst teilhaben lässt, leistest du einen wichtigen entwicklungspolitischen Beitrag und unterstützt die interkulturelle Arbeit von KulturLife und deinem Projekt im Einsatzland.

Wie kann ich den Spenderkreis aufbauen?

Wenn du einen Spenderkreis aufbauen möchtest, aber Sorge hast, dass du die Spenden nicht einwerben kannst, weil dir Ideen fehlen, dann können wir gemeinsam mit dir passende Methoden für den Aufbau des Spenderkreises erarbeiten und Tipps geben. Viele Freiwillige haben bisher gute Erfahrungen mit der persönlichen Ansprache kleinerer Unternehmen in ihrem Wohnort gemacht. Auch Apotheken, Banken und einige Stiftungen sind häufig bereit zu spenden. Auch in deinem privaten, ehrenamtlichen, schulischen oder beruflichen Umfeld gibt es bestimmt einige Menschen, die einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst gerne unterstützen.

Die Förderung

Das weltwärts-Programm wird von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ gefördert.

BMZ Logo