MENÜ

weltwärts Begegnungen -
„Russee geht weltwärts, Maun auch“

KulturLife unterstützt das Projekt „Russee geht weltwärts, Maun auch“ mit deutschen und botswanischen Jugendlichen im Rahmen des geförderten Programms „weltwärts Begegnungen“. Im Fokus steht neben dem interkulturellen Austausch das Thema „Nachhaltige Städte“.

Das Projekt:

Zehn deutsche Jugendliche vom Jugendtreff Kiel-Russee und zehn botswanische Jugendliche des Projektes Thari-E-Ntsho, welches sich in Maun, Botswana, gegen Arbeitslosigkeit engagiert, nehmen an der weltwärts Jugendbegegnung teil. Dazu gehören nicht nur ein reger Austausch und gegenseitige Besuche, sondern auch viele vorbereitende begleitende Treffen. Der Schwerpunkt des interkulturellen Jugendprojektes ist das Thema „Nachhaltige Städte“ (http://www.un.org/sustainabledevelopment/cities/).

Die Jugendlichen sollen sich in ihren und für ihre Städte und Stadtteile engagieren und während zweier Begegnungsreisen andere Lebenswelten kennenlernen. Vom 28.03.2018 – 17.04.2018 findet das erste Treffen aller Jugendlichen in Maun (Botswana) statt. Dort tauschen sie sich über das Thema „Nachhaltige Städte“ aus und bauen als Praxisprojekt zusammen ein Gewächshaus und legen ein Gemüsefeld an. In den Herbstferien findet dann das zweite große Treffen in Kiel-Russee statt. Für dieses sind der gemeinsame Bau einer Boulebahn und die Aufwertung eines bisher nur als Spielplatz genutzten Geländes geplant. Es soll ein Austausch für und unter Jugendlichen gefördert werden, die selten die Chancen haben, andere Kulturen kennenzulernen und keine bis wenige Vorkenntnisse im Bereich Entwicklungspolitik und Nachhaltigkeit haben.

Weitere Informationen über „weltwärts Begegnungen“ ein Programm vom BMZ:

- www.engagement-global.de/ww-begegnung

Flyer weltwärts Außerschulische Begegnungsprojekte (PDF)



weltwärts
Engagement Global
BMZ