MENÜ

Unsere Projekte / Our Projects

Durch unsere europäische Projektarbeit setzen wir uns dafür ein, vielfältige Bildungsangebote für unterschiedliche Zielgruppen zugänglich zu machen sowie Inklusion zu fördern.

Through our European project work, we are committed to making a wide range of educational opportunities accessible to different target groups and to promoting inclusion.

KulturLife Projektarbeit

KulturLife ist eine gemeinnützige Kulturaustauschorganisation, die sich auf mehrere Bereiche der interkulturellen Kommunikation spezialisiert hat. Im Mittelpunkt unserer Projektarbeit stehen dabei die Lernchancen, die sich aus der Begegnung von Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund ergeben. Zahlreiche Förderer unterstützen uns dabei, unsere Ziele zu verwirklichen: die Europäische Union, das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit sowie das Ministerium für Bildung und Forschung, aber auch individuelle Förderer, Spender und ehrenamtliche Unterstützende.

So haben wir in den letzten Jahren eine Vielzahl an geförderten europäischen Projekten im Bereich der sozialen Integration von Minderheiten (z.B. Flüchtlingen und Migrant*innen) umgesetzt, ein interaktives Online-Tool für Menschen mit Beeinträchtigungen (Lernschwierigkeiten, Leseschwäche, Nicht-Muttersprachler*innen) entwickelt sowie durch Mobilitätsprojekte in ganz Europa zur Verbesserung der persönlichen, sozialen und beruflichen Fähigkeiten junger Menschen erfolgreich beigetragen.

KulturLife Project Work (ENG)

KulturLife is a non-profit cultural exchange organisation specialised in several areas of intercultural communication. The focus of our project work is on the learning opportunities that arise from meeting people from different cultural backgrounds. Numerous sponsors support us in achieving our goals: the European Union, the Ministry for Economic Cooperation and the Ministry for Education and Research, but also individual sponsors, donors and volunteers.

In recent years we have implemented a large number of funded European projects in the field of the social integration of minorities (e.g. refugees and migrants), developed an interactive online tool for people with disabilities (learning difficulties, reading difficulties, non-native speakers) and successfully contributed to improving the personal, social and professional skills of young people through mobility projects throughout Europe.


Project Management Team

Helen van Ravenstein

Helen van Ravenstein

Project Management - Leitung/Direction

helen@kultur-life.de
+49 (0)431 888 14-25
Kontakt aufnehmen / Get in Touch

Expertise

Helen van Ravenstein leitet seit 2013 das Erasmus+ Team von KulturLife, sie hat einen M.A. in Romanistik, Philosophie und Geschichte und verfügt über eine langjährige Expertise in der Konzeption und im Management von großen europäischen Mobilitäts- und Innovationsprojekten, sowie Begegnungsprojekten.

Arbeitsschwerpunkte:

  • Soziale Inklusion von Geflüchteten und Migrant*innen
  • Prävention von Radikalisierung und Diskriminierung
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Arbeitsmarktintegration
  • Leichte Sprache
  • Digitalisierung

 


(ENG) Helen van Ravenstein has been leading the Erasmus+ team of KulturLife since 2013. She has an M.A. in Romance Languages, Philosophy and History and has many years of expertise in the conception and management of large European mobility and innovation projects as well as encounter projects.

Main topics

  • Social inclusion of refugees and migrants
  • Prevention of radicalization and discrimination
  • Intercultural communication
  • Labour Market Integration
  • Plain Language Digitization

Expertise

Chiara Dickmann ist seit 2014 mit der Konzeption und Implementation von europäischen Mobilitäts- und Innovationsprojekten, Begegnungsprojekten sowie der Durchführung von interaktiven Workshops betraut. Darüber hinaus verfügt sie über ein großes Netzwerk an Schulen, Kommunen und entwicklungspolitischen NRO’s, die Partnerschaften mit Ländern des globalen Südens pflegen. Sie hat einen M.A. in Mehrsprachigkeit und Bildung sowie eine Zusatzausbildung zum Thema Internationale Handlungskompetenz.

Arbeitsschwerpunkte:

  • Soziale Inklusion von Geflüchteten und Migrant*innen
  • Prävention von Radikalisierung
  • Interkulturelle und kulturbewusste Kommunikation
  • Postkolonialismus, Anti-Rassismus
  • Human Rights
  • Leichte Sprache

 


(ENG) Since 2014, Chiara Dickmann has been entrusted with the conception and implementation of European mobility and innovation projects, encounter projects and the organisation of interactive workshops. In addition, she has a large network of schools, municipalities and development policy NGOs that maintain partnerships with countries of the global South. She holds an M.A. in Multilingualism and Education and has additional training in Intercultural Competences.

Main areas of work:

  • Social inclusion of refugees and migrants
  • Prevention of radicalisation
  • Intercultural communication
  • Post-colonialism, anti-racism
  • Human Rights
  • Plain language

Expertise

Constanze Rassbach ist seit 2016 Teil des Erasmus+ Teams und konzipiert und implementiert europäische Projekte mit gesellschaftspolitischen Fokus und im Bildungsbereich. Die Projektformate und Erfahrungen reichen von Mobilitäts- und Begegnungsprojekten hin zu Innovationspartnerschaften und europäischer Partnerschaftsarbeit. Sie hat einen M.A. in Internationaler Politik und Internationalen Recht.

Arbeitsschwerpunkte:

  • Soziale Inklusion von Geflüchteten und Migrant*innen
  • Entrepreneurship
  • Qualifizierung im Berufsfeld und in der Berufsausbildung
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Digitale Lernformate

 


(ENG) Constanze Rassbach joined the Erasmus+ team in 2016 and is responsible for conceptualisation and implementation of European propjects focussing on sociopolitics and education. The formats and experiences range from mobility and encounter projects to partnerships for innovation and European partner work. She holds a master’s degree in „International Politics and International Law“.

Main topics:

  • Social inclusion of refugees and migrants
  • Entrepreneurship
  • Professional and vocational qualification
  • Intercultural communication
  • Digital learning formats

Aktuelle Projekte / Current projects


Logo Art Urban

Art Urban Regen

Das Erasmus+ Projekt Art Urban Regen "Stadterneuerung mit Hilfe von Künstler-Entrepreneurship" bietet Schulungen zu den Themen Stadterneuerung, künstlerische und kreative Fähigkeiten und künstlerischem Unternehmertum an. Damit werden kreative und unternehmerische Leute gefördert und weitergebildet.

The Erasmus+ project Art Urban Regen "Urban regeneration with the help of artist entrepreneurship" offers training in the following areas urban regeneration, artistic and creative skills and artistic entrepreneurship. This promotes and trains creative and entrepreneurial people.

Mehr erfahren / Learn more


Communication - Culture Crossover

Culture Crossover

Das Projekt „Culture Crossover" zielt darauf ab, das Interesse an der Entwicklung interkultureller Kompetenzen von Jugendbetreuern und jungen Menschen selbst, einschließlich Jugendlichen mit Migrationshintergrund, durch die Entwicklung eines Brett-/Kartenspiels zu steigern, ergänzt durch eine App und ein Handbuch für Workshops zur interkulturellen Kommunikation. Die Instrumente ermöglichen es, die verschiedenen vorhandenen Kulturen in den EU-Ländern zu verstehen.

The project "Culture Crossover" aims to increase interest in the development of intercultural competences of youth workers and young people themselves, including youth with migration background, by developing a board/card game, completed by App and manual for intercultural communication workshops. The tools allow to understand different cultures present in EU countries.

Mehr erfahren / Learn more


Projekt EYRE - Logo

EYRE

Das Ziel vom Projekt EYRE ist es, das Potenzial junger Flüchtlinge und Asylsuchender im Alter von 18-30 Jahren zu erforschen, sie zu befähigen, wirtschaftliche Unabhängigkeit zu erreichen und ihre soziale Integration als erfolgreiche Unternehmer zu fördern.

The project EYRE aims to explore the potential of young refugees and asylum seekers aged 18-30, to empower them, to achieve economic independence and further their social integration as successful entrepreneurs.

Mehr erfahren / Learn more


Menschen

Health Without Borders

Das Projekt Health Without Borders ("Gesundheit ohne Grenzen") zielt darauf ab, die Gesundheitskompetenz junger Geflüchteten und Migrant*innen und marginalisierter Jugendlicher in einer inklusiven Lernperspektive zu verbessern und gleichzeitig eine Reihe sozialpädagogischer innovativer Ansätze für Jugendbetreuer*innen an vorderster Front zu fördern, um jungen Gefüchteten und Migrant*innen für die Bedeutung der Gesundheitskompetenz in ihrem täglichen Leben zu sensibilisieren.

The project Health Without Borders aims to improve the health literacy of young refugees and migrants and marginalised young people in an inclusive learning perspective, while promoting a range of socio-pedagogical innovative approaches for youth workers at the forefront of raising awareness among young refugees and migrants of the importance of health literacy in their daily lives.

Mehr erfahren / Learn more


Leicht.Bewerben. Logo

Leicht. Bewerben. -
Macht der Sprache / Power of Language

Mit dem Online-Tool in leichter Sprache "Leicht. Bewerben" möchten wir Menschen mit Lernschwierigkeiten, Leseschwäche und Nicht-Muttersprachler unterstützen. Ziel des Tools ist es, digitale Bewerbungsprozesse verständlich zu machen und mehr Menschen einen transparenten Zugang zu einem inklusiven Arbeitsmarkt zu gewährleisten.

With our Project we intend to foster the participation and integration of people with learning difficulties, reading weaknesses and of non-native speakers in the labor market. By developing the online tool "Leicht. Bewerben." for digital application in easy language we want to make the digital creation of application documents accessible and therefore more inclusive.

Mehr erfahren / Learn more


Motivate Logo

MOTIVATE

Das Projekt MOTIVATE sucht die Nutzung von Trainingsangeboten durch Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete und Asylsuchende zu fördern, um auf diese Weise soziale Inklusion zu steigern.

The project MOTIVATE promotes migrants’, refugees’ and asylum seekers’ access training services thereby enhancing social inclusion.

Mehr erfahren / Learn more


PROMISE Erasmus+ Projekt - Logo

PROMISE

PROMISE ist eine internationale Kooperation, die gute Beispiele für erfolgreiche Integration und gesellschaftliche Teilhabe in der EU und OECD sucht und beschreibt. Zu diesem Zweck werden lokale Netzwerke gebildet, in denen diese Lösungen sektorenübergreifend diskutiert und umgesetzt werden können.

PROMISE is an international joint project that compares good practice examples across Europe and other OECD countries, that promote intergration and social inclusion of migrants and refugees in their local environment. To achieve this, local networks will be established, where the solutions can be discussed and implemented in a cross-sectoral way.

Mehr erfahren / Learn more


Simply Included Logo

SIMPLY INCLUDED

Das Projekt SIMPLY INCLUDED fördert das Bewusstsein für die Bedeutung von sozialer Inklusion von Migrant*innen in der Berufsbildung und in Unternehmen. Das Projekt soll den positiven Umgang mit Vielfalt in beruflichen Strukturen stärken.

The Project SIMPLY INCLUDED promotes awareness of the need for social inclusion of migrants in companies and VET, as well as the positive use of diversity in professional structures.

Mehr erfahren / Learn more


TeDiCom Logo

TeDiCom

Ziel des Projekts TeDiCom ist ein höheres Niveau an digitalen Kompetenzen bei europäischen Bürger*innen zu erreichen, damit gefälschte Nachrichtenkampagnen, Hassreden im Internet und automatisierte Bot-Kampagnen frühzeitig erkannt werden und keinen Einfluss auf die Meinungsbildung in der europäischen Gesellschaft haben.

TeDiCom is a European project dealing with the transfer of digital competences. The aim of the project is to achieve a higher level of digital literacy among European citizens so that fake news campaigns, hate speech on the Internet and automated bot campaigns can be detected early and have no influence on the formation of opinion in European society.

Mehr erfahren / Learn more


TREND

KulturLife ist Partnerorganisation des Erasmus+ Projekts „TREND“ („Training Refugees in Entrepreneurial skills using digital devices“) in der Erwachsenenbildung. Im Fokus vom Projekt TREND steht die Förderung unternehmerischer Kompetenzen bei Geflüchteten, um die berufliche Perspektive einer selbstständigen Erwerbstätigkeit näher zu bringen.

KulturLife is a partner organisation in the Erasmus+ project „TREND“(„Training Refugees in Entrepreneurial skills using digital devices“) in the field of adult education. The project TREND aims to foster refugees’ entrepreneurial competences in order to open the perspective of self-employment.

Mehr erfahren / Learn more


Abgeschlossene Projekte / Completed projects

Projekt Balkan Kaleidoscope

Balkan Kaleidoscope

KulturLife ist kooperierender Partner im Projekt Balkan Kaleidoscope - Training for teachers on multiperspectivity in History teaching. Ziel des EU-Projektes ist die Sensibilisierung von geschichtlichen Erfahrungen aus den vergangenen Jahren, bei der die Rolle der EU in der Förderung von Frieden aufmerksam gemacht werden soll. 

KulturLife is a partner organization in the Europe for Citzens’ project “Balkan Kaleidoscope”. The project aims to raise awareness of remembrance of experiences from the recent past underlining the role and importance of the EU to promoting peace. It is of particular importance in the context of emerging nationalistic ideas, growing populism and support to right-wing parties and leaders.

Mehr erfahren / Learn more


Erasmus+ Projekt emploVET

emploVET

Unter Koordinierung des Liceul Tehnologic Petricani (Rumänien) arbeitet KulturLife mit weiteren fünf Partnern an dem Erasmus+ Projekts „emploVET“ („Employability and Workplace Skills for VET Students“) in der Berufsbildung mit Projektstart am 01.10.2015. Ziel des Projekts ist die Entwicklung innovativer Lernressourcen, um Berufsschüler/innen mit den nötigen Fähigkeiten und Fertigkeiten für einen erfolgreichen Einstieg in das Arbeitsleben auszustatten.

KulturLife is a partner organisation in the Erasmus+ project “emploVET” („Employability and Workplace Skills for VET Students“) in the field of vocational education and training which started on 1st October 2015. The project emploVET aims the development of innovative learning resources empowering VET-students to obtain and strengthen their skills and competences necessary for a successful entry into the labour market.

Mehr erfahren / Learn more


Logo Equality in Diversity

Equality in Diversity

Unter Koordinierung der Asociatia Elevilor Mehedinteni (Rumänien) arbeitet KulturLife an dem Projekt „Equality in Diversity – Social Inclusion in Social Work“. Ziel des Projekts ist es, der Diskriminierung junger Menschen in Jugendorganisationen vorzubeugen. Zusammen mit Jugendlichen werden hierfür diskriminierungsfreie Einstellungen und Verhaltensweisen entwickelt und umgesetzt.

KulturLife is a partner organization in the project “Equality in Diversity – Social Inclusion in Social Work”, coordinated by the Asociatia Elevilor Mehedinteni (Romania). The aim of the project is to prevent discrimination among young people in youth organizations by developing non-discriminatory attitudes and behaviors.

Mehr erfahren / Learn more


Logo IMPROVe

IMPROVe

Das Erasmus+ Projekt IMPROVe wendet sich insbesondere an Mitarbeiter von Jugendorganisationen und Menschen, die täglich in die Arbeit mit Jugendlichen involviert sind. Durch die wichtige Stellung und Vorbildfunktion vieler Jugendlicher nehmen Jugendarbeiter eine besondere Rolle in der Erkennung und Prävention von Radikalisierungsprozessen ein und sollen in diesem Projekt gezielt für ihre Rolle geschult werden und relevante Methoden erarbeiten.

The Erasmus+ project IMPROVe addresses youth workers in and around Europe to encourage critical thinking, intercultural and interreligious competences for creating constructive work against intolerance, hate and violent extremism. Working with youth workers of different countries, IMPROVe wants to increase the understanding of youth leaders regarding the issue of violent radicalization of young people and the role they can play in preventing it.

Mehr erfahren / Learn more


Project PRIDE

(PR)IDE

KulturLife ist beantragende und koordinierende Organisation des Erasmus+ Projekts PRIDE („Prevent Radicalisation through Identity Development“). PRIDE ist eine strategische Partnerschaft im Jugendbereich, die das Konzept des Transformativen Lernens zur Vermeidung von Radikalisierung unter Geflüchteten nutzt.

KulturLife coordinates the Erasmus+ project PRIDE (“Prevent Radicalisation through Identity Development”). PRIDE is a strategic partnership in the field of youth, which makes use of the concept of transformative learning for preventing radicalization among young refugees.

Mehr erfahren / Learn more


Share your story

Shaped by history

KulturLife koordiniert das Projekt “Shaped by history, acting for diversity”, welches am 1. September 2018 beginnt. Ziel ist es, ein Bewusstsein für das historische Erbe und eine kritische Reflexion für mündliche Erzählungen über Ereignisse in der Geschichte zu schaffen.

KulturLife coordinates the project “Shaped by history, acting for diversity” starting September 1st 2018. It aims to achieve awareness of historical heritage and critical reflection on oral history.

Mehr erfahren / Learn more


Project SIMPLE

SIMPLE

KulturLife ist beantragende und koordinierende Organisation des Erasmus+ Projekts SIMPLE („Social Inclusion of Migrants through Peer Learning Experience”) in der Berufsbildung. SIMPLE dient dem Austausch guter Praxis des „Peer Learnings“ zur Förderung sozialer Inklusion von Migranten und Geflüchteten im Kontext beruflicher Bildung.  

KulturLife coordinates the Erasmus+ project SIMPLE („Social Inclusion of Migrants through Peer Learning Experience”) in the field of vocational education and training. SIMPLE aims to exchange good practices about peer learning methods which foster social inclusion among migrants and refugees in vocational education and training structures.

Mehr erfahren / Learn more


Project Welcomers

WELCOMERS

Das Projekt WELCOMERS ist ein Mobilitätsprojekt von Jugendarbeitern/-innen, die die kulturelle Bereicherung der europäischen Staatsbürgerschaft von Jugendlichen fördern und Stereotypen und soziale Vorurteile, die in Bezug auf die Migranten- und Flüchtlingsbevölkerung bestehen, entgegenwirken sollen. Ziel des Projekts war es, durch ein Training, den Austausch und den interkulturellen Dialog der Teilnehmer/-innen die Förderung der aktiven Teilnahme der Jugend zu bewirken sowie die Entwicklung von positiven Botschaften und Kampagnen, die sich an die lokale öffentliche Verwaltung und Jugendliche richtete und zu einer positiveren und toleranteren Einstellungen gegenüber Flüchtigen führten. Themen der Kampagnen waren der Gleichheit, Solidarität und Gemeinschaft.

Mehr erfahren


Interkulturelles Jugendprojekt weltwärts-Begegnungen

weltwärts-Begegnungen

KulturLife unterstützt das Projekt der weltwärts-Begegnung mit deutschen und botswanischen Jugendlichen. Im Fokus steht neben dem interkulturellen Austausch, das Thema „Nachhaltige Städte“.

Mehr erfahren

Wir danken unseren Förderern: